Veranstaltungen

Hier finden Sie das gesamte Veranstaltungsverzeichnis der Gemeinde Neuhofen.

-> Veranstaltungskalender

Aktuelle Termine:

24.06.2017
bis
25.06.2017

Rehbachfest

Ortsgemeinde Neuhofen mit den örtlichen Vereinen
Rehbachwanderweg

04.07.2017

Café Auszeit

Prot. Kirchengemeinde
Friendensplatz

08.07.2017

Serenadenabend

gem. Chor bel canto
Waldpark Neuhofen

BadeweiherOtto Ditscher HausBrunnenGemeindehaus Neuer Hof

News

Aktuelle Meldungen

09.02.17

Kindertagesstätte „Pavillon“

Erläuterungen zur Erweiterung des Raumprogramms der Kindertagesstätten um drei Gruppen

Erfreulicherweise hat sich die demografische Entwicklung der Gemeinde Neuhofen inzwischen sehr positiv entwickelt. Dies bedeutet jedoch auch, dass zusätzliche Räumlichkeiten in den Kindertagesstätten in Neuhofen geschaffen werden müssen, um dem gesetzlichen Anspruch gerecht werden zu können.
Das Kreisjugendamt der Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis hat in öffentlicher Sitzung am 25. Oktober 2016 den Bedarfsplan vorgestellt und erläutert.
Nachdem alternative Standorte, wie Kindertagesstätte „Villa Kunterbunt“, Familienzentrum NOVA, Altes Rathaus, Haus der Vereine, Waldparkfesthalle, Rathaus geprüft und als nicht geeignet eingestuft wurden, erfolgte die Prüfung eines Neubaus sowie die Erweiterung der Kindertagesstätte „Pavillon“.
Dem Ortsgemeinderat Neuhofen wurden am 29. November 2016 schließlich beide Varianten vorgetragen und erörtert. Für einen Neubau stehen dabei lediglich noch die beiden einzigsten gemeindeeigenen Grundstücke im Baugbebiet „Birkenhorst-Kupfernagel“ zur Verfügung.
Der Ortsgemeinderat hat nach ausführlichen Beratungen letztendlich mehrheitlich beschlossen, auf der Grundlage der von den Aufsichtbehörden genehmigten Planungen einen Zuschussantrag zu stellen und den vorzeigiten Baubeginn zu beantragen. In öffentlicher Sitzung am 20. Dezember 2016 beschloss der Ortsgemeinderat Neuhofen mehrheitlich, die Planungsleistungen für das Bauvorhaben „Raumprogramm Kitas“ zu vergeben. Für die Erweiterung wurden insgesamt 1,25 Mio. € veranschlagt, wobei die bisher geplante und erforderliche energetische Sanierung der Kita „Pavillon“ in Höhe von ca. 400.000 € dann beinhaltet ist. Bei einem Neubau wären Investitionen in Höhe von ca. 1,6 Mio. € erforderlich geworden (ohne Grundstückskosten), zuzüglich ca. 400.000 € für energetische Sanierung Kita „Pavillon“.
Inzwischen sind die Planungsleistungen zur Vorbereitung des Bauantrags vergeben. Der Bauantrag ist zwischenzeitlich Voraussetzung für den Zuschussantrag. Um den Eltern, die noch keinen Kindergarten-platz für Ihr Kind haben, zeitnah einen solchen Kindergartenplatz gewähren zu können, ist es erforderlich, sofort mit der Umsetzungsphase für die Schaffung von drei neuen Kindergartengruppen zu beginnen. Weitere Planungen – hierzu zählen insbesondere ein Kindertagesstätten-Neubau – würden zu erheblichen Verzögerungen (rund ein Jahr) führen.

Wesentliche Kriterien bei der Entscheidungsfindung sind:

Kosten/Investitionen
Eine Erweiterung der Kita „Pavillon“ ist mit ca. 1,25 Mio. € zu veranschlagen, einschließlich der erforderlichen energetischen Sanierung; Einsparung ca. 400.000 €.
Ein Neubau erfordert ca. 1,6 Mio. €, zuzüglich energetische Sanierung Kita „Pavillon“ in Höhe von ca. 400.000 €, sowie zuzüglich ca. 700.000 €, die bei einer Bebauung der gemeindeeigenen Grundstücke mit Kindertagesstätte nicht als Verkaufserlös erzielt werden könnten.

Anschlussverwendung
Die Räumlichkeiten der erweiterten Kita „Pavillon“ könnten flexibel für die Kitas „Villa Kunterbunt“ und „Pavillon“ sowie die Grundschule genutzt werden.
Ein zusätzliches Gebäude (Neubau), ggfs. als Jugendzentrum oder Mehrgenerationenhaus, würde zunächst erhebliche Umbaukosten verursachen und zu weiteren Betriebskosten führen. Dabei besteht bereits ein Jugendzentrum und ein leer stehendes „Altes Rathaus“.

Baulärm
Auch bei einem Neubau an anderer Stelle würde für die Kindertagesstätte „Pavillon“ Baulärm entstehen, da die energetische Sanierung der Kindertagesstätte zwingend notwendig ist.

Attraktivität der Kindertagestätte „Pavillon“
Auch bei einer Erweiterung würde die Attraktivität und Qualität der Kita „Pavillon“ nicht leiden, da letztendlich die geleistete Arbeit in der Einrichtung entscheidend ist. Diese ist ausgezeichnet und kann auch bei der neuen Leitung zugesichert werden. Die Kindertagesstätte „Villa Kunterbunt“ bietet hier ein gutes Beispiel.


Verkehr
Bei der Donnersbergstraße handelt es sich mehr oder weniger um eine „Sackgasse“. Es gibt dort keinen Durchgangsverkehr. Darüberhinaus kann die Kindertagesstätte auch von der Rehbachstraße (Parkplatz „Treff 3000) angefahren werden. Die Erreichbarkeit ist über den Rehbachwanderweg autofrei gewährleistet.
Der Neubau einer Kindertagesstätte im Baugebiet „Birkenhorst-Kupfernagel“ würde direkt an den stark frequentierten Eichelgarten angrenzen, sowie an den dortigen Lebensmitteleinzelhandelsmarkt und das Gewerbegebiet „Im Erlenbruch“.

Zeit
Wie bereits erwähnt, sind die Planungen und Vorbereitungen (Zuschuss- und Bauantrag) der Erweiterung der Kindertagesstätte „Pavillon“ zur Schaffung der dringend notwendigen zusätzlichen Kindergartenplätze bereits veranlasst und können zügig umgesetzt werden. Hierdurch wird auch den Kindern, denen noch kein Kindergartenplatz zugesagt werden konnte, zeitnah ein Kindergartenplatz angeboten werden können.
Bei einem Neubau ist zunächst neu zu planen, ggfs. muss noch das Baurecht hergestellt werden. Es müsste eine neue Auftragsvergabe erfolgen und erneut ein Bauantrag zur Bezuschussung gestellt werden. Dies würde erfahrungsgemäß eine erhebliche Verzögerung für die Bereitstellung der Kindergartenplätze bedeuten. Darüberhinaus würde sich die Gemeinde Neuhofen womöglich schadensersatzpflichtig machen.

Kindergartenleitung/Personal
Bei der Erweiterung der Kindertagesstätte „Pavillon“ werden die Gruppenstrukturen und Betreuung auch weiterhin bestehen bleiben können. Das sehr qualifizierte Kindergartenteam wird um weiteres Personal für die neuen Gruppen ergänzt werden. Es wird jedoch keine zusätzliche Kindergartenleitung und Stellvertretung erforderlich.
Bei einem Neubau muss hingegen zusätzlich eine qualifizierte Kindergartenleitung und Stellvertretung gefunden werden, was aufgrund der Personalsituation im Erzeihungsbereich äußerst schwierig sein wird.

Bürgerbegehren
Ein Bürgerbegehren ist selbstverständlich eine legitime demokratische Einrichtung, wobei die Bürgerinnen und Bürger sicherlich zu unterscheiden wissen, ob es sich um Ideologie handelt und politikgetrieben ist oder um ein sachliches Anliegen.
Im Interesse der Kinder und der Eltern, die noch keinen Kindergartenplatz für ihre Kinder haben, sollte daher nun zügig die Erweiterung der Kindertagesstätte „Pavillon“ untersützt werden. Auch aus finanziellen Gründen wäre ein Neubau mit Mehrkosten von ca. 375.000 €  und zusätzlichen Kosten von  ca. 400.000 € (energetische Sanierung Kita „Pavillon“), sowie Mindereinnahmen von ca. 700.000 € (fehlende Verkaufserlöse Baugrundstücke), also insgesamt ca. 1,475 Mio. €, nicht zu vertreten.


Gerhard Frey                                                 
Ortsbürgermeister Neuhofen                                               

Uwe Wolf
Ortsbeigeordneter
Neuhofen